MENUE

Allgemeine Geschäfts- und Veranstaltungsbedingungen

1 Vertragspartner
Nachstehende Allgemeine Veranstaltungs- und Geschäftsbedingungen gelten für Vertragsverhältnisse zwischen Music-Entertainment-Service Michael Beil (nachfolgend DJ-Skooter genannt) und den Vertragspartnern (nachfolgend Veranstalter genannt).

2 Vertrag
2.1 Verträge zwischen Veranstalter und DJ-Skooter können nur schriftlich abgeschlossen werden.

2.2 Angebote von DJ-Skooter sind immer freibleibend, bis zur Annahme durch DJ-Skooter. DJ-Skooter bestätigt die Annahme des Kunden spätestens 7 Tage nach Abgabe der Angebotes bzw. des gegenseitig, unterzeichneten Dj-Veranstaltungsvertages.

3 Zahlungsabwicklung
Eine Zahlung erfolgt ausschließlich vor oder nach einer Veranstaltung an DJ-Skooter. Folgende Zahlungsarten werden akzeptiert:

3.1 Barzahlung
Der Gesamtbetrag ist, je nach Vereinbarung, entweder vor Beginn oder am Ende der Veranstaltung in Bar zu begleichen

3.2 Überweisung
Eine Überweisung nach Rechnungsstellung ist nur bei Firmen-Kunden möglich. Die Zahlung wird sofort nach Erhalt der Rechnung fällig und ist innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungszugang ohne Abzug zu begleichen.

4 Spielzeit
Die Spielzeit beginnt und endet mit den im Auftrag festgelegten Uhrzeiten. Eine spontane Verlängerung ist während des Auftritts in Absprache zwischen DJ-Skooter und dem Veranstalter zu den im Angebot festgehaltenen Konditionen möglich. Maßgeblich für eine Leistungserfüllung ist hierbei das Spielen von Musik. Ist ein Ende der Veranstaltung abzusehen, so kann DJ-Skooter bereits damit beginnen, zusätzliches Equipment, wie Beleuchtung und Kabel, einzuräumen. Das Ende der zu abzurechnenden Spielzeit ist mit dem Abschalten der Musik gleichzusetzen.

5 Licht- und Tonanlage
DJ-Skooter garantiert für ein qualitativ hochwertiges Equipment, welches den auch den höchsten Anforderungen entspricht.
Die Anlage kann allerdings aus organisatorischen Gründen von den dargestellten Fotos auf unserer Webseite abweichen.

6 Rücktritt vom Vertrag / von der Buchung
6.1 Rücktritt durch Veranstalter
Ein Rücktritt des Veranstalters von meinem Vertrag ist möglich, jedoch werden entweder Stornokosten wie folgt berechnet oder falls der Vertrag über die Firma: www.weltklassejungs.de abgeschlossen wurde, gelten vorwiegend die Stornokosten und ABG’s der Vermittlungsfirma: www.weltklassejungs.de

  • Rücktritt 30 Tage vor der Veranstaltung: Kostenlos.
  • Rücktritt 14 Tage vor der Veranstaltung: 100,- Euro Stornogebühren.
  • Rücktritt 3 Tage vor der Veranstaltung: 50 % der vereinbarten Gage.

Die Meldung vom Rücktritt hat so frühzeitig wie möglich in Schriftform zu erfolgen. Für den Zugangszeitpunkt des Rücktritts gilt der Zeitpunkt/Datum der Annahmeerklärung seitens DJ-Skooter per Email oder Fax.

6.2 Rücktritt durch DJ-Skooter
Ein Rücktritt seitens DJ-Skooter ist möglich durch wichtige Gründe wie Krankheit, Unfall oder Todesfall in der Familie oder Unangemessenheit des Veranstaltungsortes (z.B. Wetter, Vorraussetzung für sicheres Arbeiten uvam). DJ-Skooter hat den Veranstalter unverzüglich nach Kenntnis der Umstände, die zum Ausfall des Auftritts führen, über den Ausfall und die zugrunde liegenden Umstände zu informieren.
Desweitern wird sich DJ-Skooter darum bemühen, schnellstmöglich einen Ersatz für den Kunden zu finden. Sollte kein Ersatz mehr verpflichtet werden können, entfallen die Gage und die Leistungspflicht des DJs.
Ist DJ-Skooter am Veranstaltungstag wegen eines Verkehrsunfalles, einer Erkrankung und/oder Reiseunfähigkeit an der Durchführung des Auftritts gehindert, hat er dem Veranstalter auf Verlangen einen entsprechenden polizeilichen Unfallbericht bzw. eine ärztliche Bescheinigung vorzulegen, aus der sich ergibt, dass der Auftritt an diesem Tag nicht möglich war. In diesem Fall sind weitergehende Ansprüche des Veranstalters gegen DJ-Skooter insbesondere etwaige Schadensersatzansprüche, ausgeschlossen.

7. Abbruch der Veranstaltung
Eine bereits begonnene Veranstaltung kann von DJ-Skooter aus wichtigem Grund sowie bei Unzumutbarkeit (z.B. auch durch Wetterverhältnisse etc.) beendet werden. Unzumutbarkeit liegt insbesondere auch dann vor, wenn es zu erheblichen technischen Störungen bei Nutzung von durch den Veranstalter gestellten technischen Anlagen (Strom-, Licht- und Tontechnik) kommt.
Soweit der Abbruch der Veranstaltung auf Gründe zurückzuführen sind, die auf Seiten des Veranstalters, (z.B. des Veranstaltungsorts, der Gäste oder des Kunden selbst) liegen, bleibt der Anspruch von DJ-Skooter auf die vereinbarte Vergütung bestehen. Schadenersatzansprüche des Kunden bei einem Abbruch der Veranstaltung durch DJ-Skooter sind ausgeschlossen, soweit sie nicht durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit seitens DJ-Skooter entstanden sind.

8 Höhere Gewalt
8.1 Fällt die Veranstaltung durch höhere Gewalt (z.B. Brand, Unwetter, Erdbeben, Streiks, Geiselnahmen, Terrror, Kriege, Unruhen, Naturkatastrophen) aus, so werden beide Parteien von ihren Verpflichtungen entbunden. Für bereits entstandene Reise- und Hotelkosten bzw. Stornogebühren kommt der Veranstalter auf.

8.2 Wird die Veranstaltung aufgrund schlechter Witterung, polizeilicher Anordnung oder Energieproblemen abgebrochen oder das Auftreten von DJ-Skooter stark beeinträchtigt, so bleibt der Anspruch auf die vereinbarte Gagenzahlung bestehen.

9 GEMA-Gebühren
9.1 Anmeldung und Bezahlung
Der Kunde ist verpflichtet, falls es sich um eine öffentliche Veranstaltung handelt, rechtzeitig vor der Veranstaltung der GEMA Art und Umfang der Veranstaltung zu melden. Verantwortlich für Anmeldung und Zahlung der Gebühren ist ausschließlich der Kunde. Anmeldungen erfolgen über die jeweilige GEMA-Bezirksdirektion. Wie ‚öffentlich‘ oder ’nicht öffentlich‘ definiert sind, kann der Kunde den Internetseiten der GEMA entnehmen. Veranstaltungen im engsten Familien- oder Freundeskreis, z. B. Geburtstagsfeiern und Hochzeiten sind in der Regel nicht öffentlich und unterliegen daher keiner Vergütungspflicht der GEMA. In Zweifelsfällen ist Kontakt mit der zuständigen Bezirksdirektion aufzunehmen.

9.2 Tarif VR-Ö Stand 1.01.2016
Präambel: Wenn es sich um einen ‚öffentlichen‘ Veranstaltungsort handelt, auch wenn diese Veranstaltung „nur“ in einem öffentlichen Gebäude stattfindet und aber die Musik für andere Gäste zu hören ist?! Erhebe ich einen anteiligen Gebührenaufschlag (nach §16 und § 53 UrhG) in Höhe von einmalig 59,00 Euro für diesen öffentlichen Veranstaltungstag und Ort, welchen ich vertragsrechtlich der GEMA zeitnah weiterleiten und abführen werde! Weiterführende Informationen finden Sie auf der Webseite der GEMA München / Berlin.

10. Pflichten des Veranstalters
10.1 Der Veranstalter gewährleistet die Durchführung des Auftritts am Veranstaltungsort und trägt Sorge dafür, dass zum vereinbarten Zeitpunkt DJ-Skooter freien Zutritt zu den Räumlichkeiten erhält.

10.2 Der Veranstalter hat dafür Sorge zu tragen das die Anfahrt, vor und nach der Veranstaltung, unmittelbar an den Veranstaltungsort zum Be- und Entladen gegeben ist. Weiterhin ist dafür zu sorgen das DJ-Skooter für die Dauer der Veranstaltung ein kostenfreier Parkplatz in direkter Nähe zum Veranstaltungsort zur Verfügung steht.

10.3 Der Veranstalter hat eine stabile Spannungsversorgung zur Verfügung zu stellen, sodass der Betrieb der Anlage ohne weiteres möglich ist. Benötigt wird in erster Line eine normale Schuko-Steckdose mit 220 Volt / 16 Ampere abgesichert, maximal 2 m vom DJ-Platz entfernt. Wenn die Veranstaltungen größeres Ton- und Licht Equipment benötigt ist für einen abgesicherten Starkstrom bzw. Kraftstromanschlüsse mit mind. 400 V / 16 A oder 32 Ampere, maximal 15 m vom DJ-Platz entfernten Anschluss zu sorgen !
10.4 Bei Open-Air Veranstaltungen hat der Veranstalter für ausreichende Regensicherheit für das von DJ-Skooter bereitgestellte Equipment und der Stromanschlüsse zu sorgen. DJ-Skooter ist berechtigt, bei nicht gewährleisteter Sicherheit für Personen oder Equipment die Anlage abzuschalten, bis ausreichende Sicherheit gewährleistet ist, ohne das DJ-Skooter mit seiner Leistung in Verzug gerät.

10.5 Wird eine Bühne gestellt, so hat diese stabil und sicher zu sein. Bei Nichtbeachtung kann der Auftritt verweigert werden, wobei die Gagenforderung des DJs unberührt bleibt.

10.6 Alle behördlichen und sonstigen Genehmigungen und Auflagen werden vom Veranstalter eingeholt.
Der Veranstalter stellt DJ-Skooter von etwaigen Ansprüchen, die von Behörden und/oder Dritten wegen fehlender Genehmigungen oder nicht erfüllter Auflagen geltend gemacht werden, frei.

10.7 Der Veranstalter meldet die Veranstaltung ordnungsgemäß bei der GEMA an und führt die anfallenden GEMA und GVL-Kosten ordnungsgemäß an die GEMA ab.

10.8 DJ-Skooter, so wie eine eventuelle Aufbauhilfe, erhält während der Veranstaltung ausreichend alkoholfreie Getränke und eine Mahlzeit vom Veranstalter kostenlos zur Verfügung gestellt.

10.9 Sollte der Veranstaltungsort über 100 km von 37154 Northeim/Nds. entfernt sein, ist für DJ-Skooter eine Übernachtungsmöglichkeit mit Frühstück zu stellen. Hierbei sollte es sich um ein Hotel oder eine Pension mit mindesten 3 Sternen (Deutschland) und 4 Sternen (Ausland) handeln. Die Kosten hierfür hat der Veranstalter zu tragen.

11 Aufzeichnungen des Auftritts
11.1 DJ-Skooter überträgt dem Veranstalter das Recht, auf der Veranstaltung Video- und Fotoaufnahmen zu machen und das gewonnene Bildmaterial zu PR- und Werbezwecken zu vervielfältigen und zu veröffentlichen.

11.2 DJ-Skooter hat das Recht auf der Veranstaltung Video- und Fotoaufnahmen zu machen und das gewonnene Bildmaterial zu PR- und Werbezwecken zu vervielfältigen und zu veröffentlichen (zum Beispiel auf seiner Webseite), sofern dem nicht ausdrücklich durch den Veranstalter schriftlich widersprochen wird.

12 Werbliche Maßnahmen
12.1 DJ-Skooter stellt dem Veranstalter auf Wunsch kostenfrei Logo- und Bildmaterial für Werbezwecke zur Verfügung. Die Nutzung bedarf der Freigabe durch DJ-Skooter.

12.2 DJ-Skooter ist berechtigt für die Veranstaltungen mit Logo- Text und Bildmaterial des Veranstalters zu werben.

13 Haftung
13.1 Für Personen- und Sachschäden während einer Veranstaltung haftet ausschließlich der Veranstalter, soweit der Schaden nicht durch grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten durch DJ-Skooter verursacht worden ist.

13.2 Für Schäden an Equipment und Musikdatenträgern sowie Lichtanlagen von DJ-Skooter, die während der einer Veranstaltung durch Gäste verursacht werden, haftet der Veranstalter.

13.3 Der Veranstalter stellt DJ-Skooter von etwaiger Inanspruchnahme durch Dritte frei.

13.4 Sofern DJ-Skooter durch nicht von ihm zu verantwortende Umstände und äußere Einflüsse (höhere Gewalt, Naturkatastrophen, behördliche Anordnung, Betriebsstörungen beim Veranstalter, Stromausfall- oder Stromschwankungen etc.) die vereinbarten Leistungen nicht erbringen kann, hat der Kunde kein Recht auf Rücktritt vom Vertrag, keinen Anspruch auf Schadensersatz, kein Recht auf Zurückhaltung einer Zahlung.

13.5 Bei Veranstaltungen die über mehrere Tage gehen oder der Aufbau bereits am Vortag der Veranstaltung erfolgt und dadurch das Equipment zwangsläufig am Veranstaltungsort aufgebaut bleibt, haftet der Veranstalter in dieser Zeit für die komplette Technik von DJ-Skooter.

14 Gültigkeit
Der Vertrag und die o.g. AGBs unterliegen Deutschem Recht.

15 Gerichtsstand
Gerichtsstand für alle eventuellen Rechtsstreitigkeiten ist ausschließlich Northeim.

Stand: Northeim den 12.10.2017

Impressum / Datenschutz / Haftungsauschluss

DJ-Skooter-Northeim.de – Music Entertainment Corp. • Michael Beil • Holzhäuser Str. 29 • 37154 Northeim/Nds. • Tel.: 05551- 588 40 88 oder 0151 – 28 410 121 • EMail: Info@DJ-Skooter-Northeim.de